Therapieablauf


Befundaufnahme und Erstbehandlung

Bei unserem ersten Treffen erstelle ich vor der Behandlung einen ausführlichen Anfangsbefund. Dieser setzt sich aus einem Gespräch zur aktuellen Problematik (Vorerkrankungen, aktuelle Beschwerden, Lebensgewohnheiten, etc.) und einem Tast- und Sichtbefund zusammen.

Da sich nicht alle Tiere sofort intensiv begutachten und von mir als Fremden berühren lassen, können einzelne Bestandteile der Befundaufnahme auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

 

Mir ist es sehr wichtig eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Denn nur so ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich.

 

Bitte planen Sie für den Ersttermin circa 90 Minuten ein.

 

Folgebehandlungen

Durch die osteopathische Behandlung kann der Körper sowohl auf muskulo-skelettaler Ebene, auf Ebene der neurologischen Steuerung, als auch auf emotionaler Ebene eine neue, bessere Balance einstellen. Diese Nachregulation im Körper benötigt jedoch Zeit. So findet eine Folgebehandlung erst nach etwa 10-14 Tagen statt.

Die weitere Erfahrung zeigt, dass die Behandlungsabstände sehr schnell auf 3 bis 4 Wochen ausgedehnt werden können.

 

Je nach Erkrankung und Behandlungsziel variiert die Zahl der Behandlungen.

 

Für chronisch erkrankte Vierbeiner empfiehlt sich die osteopathische Behandlung in regelmäßigen Abständen (etwa alle 6 bis 8 Wochen). Durch die Erkrankung überbeanspruchte Strukturen können "gepflegt" und gesund erhalten werden. Der Körper kann somit die Funktionsstörung besser ausgleichen und Umlastungen/Mehrbelastungen kompensieren.

Eine Folgebehandlung dauert in der Regel ca. 50 Minuten.

 

Vor und nach dem Termin

Vor einer jeden Behandlung sollte Ihr Hund die Möglichkeit haben sich zu lösen. Desweiteren sollte er mindestens 2 Stunden vorher keine großen Mengen Futter oder Wasser zu sich nehmen.

 

Nach einer Behandlungseinheit sollten Sie Ihrem Vierbeiner Ruhezeit ermöglichen. Desweiteren sollten die kommenden 2-3 Tage nur kurze Spaziergänge unternommen und auf sportliche Aktivitäten und wildes Toben verzichtet werden.

 

Termine

Sollten Sie mal einen Termin nicht einhalten können, so geben Sie mir bitte frühestmöglich – mindestens aber 24 Stunden im Voraus Bescheid. Wiederholt nicht abgesagte Termine muss ich Ihnen in Rechnung stellen und bitte um Ihr Verständnis.